• Zum Start der Chorakademie-BW

    Mit dem neuen Schuljahr starten auch die Bildungsangebote der Chorakademie Baden-Württemberg. Hier bündeln erstmals der Badische Chorverband, der baden-württembergische Sängerbund und der Schwäbische Chorverband landesweit ihre Angebote.

    www.chorakademie-bw.de

  • Fortbildung für Chorleiterinnen und Chorleiter

    Für alle Chorschaffenden

    Flyer

    Weitere Informationen

  • VEREINT.MUSIK.MACHEN

    Aktuelle Infos zur Kampagne unter:

    www.vereint-musik-machen.de

  • Kampagne „Die 3 PLUS“ des BMCO ist gestartet

    Weitere Informationen:

    www.amudreiplus.de

  • Kompetenz bringt Chöre und Vereine voran

    Egal ob es um Musikalisches oder Organisatorisches geht – der BCV bietet regelmäßig Fortbildungen für Singende sowie für Chorleitende und Vereinsführungskräfte.

    Mehr Infos

  • Informationen COVID-19 Pandemie

    Aktuelle Übersicht zu verschiedenen Themen, die unsere Mitglieder betreffen. Weiterlesen

  • Tag der Kinderstimme

    Worauf muss beim Singen mit Kindern geachtet werden? Was animiert Kinder zu singen?

    weitere Informationen

  • Spirit of Brotherhood - Virtual Choir

    Das Video von unserem virtuellen Chorprojekt „Spirit of Brotherhood“ wurde veröffentlicht.

    www.spiritofbrotherhood.de

     

12. Badischer Chorwettbewerb

12. BADISCHER CHORWETTBEWERB

15./16. Oktober 2022
Bürgerzentrum Bruchsal
Am Alten Schloß 22 | 76646 Bruchsal

Die Anmeldefrist ist beendet.

Wir freuen uns über die teilnehmenden Chöre und Ihren Besuch beim Badischen Chorwettbewerb in Bruchsal.

Die Ausschreibung können Sie hier nachlesen:
Auschreibung 12. Badischer Chorwettbewerb

Chorakademie BW

Der Webauftritt der Chorakademie BW – ein Kooperationsprojekt der drei Chorverbände Baden-Württembergs – ist online!

Mehr Informationen zur Chorakademie sowie zum gemeinsam entwickelten überregionalen Bildungsangebot erhalten Sie hier: www.chorakademie-bw.de

Weitere Neuigkeiten

Landesmusikverband und Gemeindetag BW ziehen an einem Strang

05.08.2022

Pressemitteilung „Landesmusikverband und Gemeindetag BW ziehen an einem Strang“ über die Zusammenarbeit der beiden Verbände rund um aktuelle Themen der Amateurmusik:

"In einem gemeinsamen Gespräch wurden aktuelle Themen rund um die Amateurmusik verhandelt.
Wie können wir Vereine und Kommunen bei ihrer Arbeit vor Ort unterstützen? Welche aktuellen Themen müssen wir zum Wohle der baden-württembergischen Amateurmusiklandschaft angehen? Wie verlief die Zusammenarbeit zwischen dem Landesmusikverband (LMV) und dem Gemeindetag Baden-Württemberg bisher? Woran kann angeknüpft werden und wo besteht Verbesserungsbedarf? - Abstrakt betrachtet bilden diese Fragestellungen das am 28. Juli 2022 in Stuttgart stattfindende Gespräch zwischen den Partnerverbänden ab. Gemeinsame Interessen der Kommunen und Vereine im Land sowie aktuelle Herausforderungen wurden ausgelotet, um in Zukunft auf allen Ebenen noch effizienter zusammenarbeiten zu können.
Resümierend blickten die Gesprächsteilnehmerinnen und -teilnehmer zunächst zurück auf die Hochphase der Corona-Pandemie. Die Vereine beklagten vielerorts die unterschiedliche Auslegung der Corona-Verordnungen durch die Kommunen, was manchen Vereinen das Aufrechterhalten ihrer Arbeit zusätzlich erschwerte. Hier sehen die Dachverbände vor allem mit Blick auf die steigenden Infektionszahlen ab dem Herbst akuten Handlungsbedarf. Zur Abschwächung der unterschiedlichen Lesart von Verordnungen wird die Herausgabe von klaren Handlungsempfehlungen über die Kanäle des Gemeindetags und des LMV forciert. Informationen rund um Corona und Amateurmusik sowie aktuelle Schutzmaßnahmen für Vereine finden Sie auf der Website des LMV www.landesmusikverband-bw.de.
Einen Blick in die nicht allzu ferne Zukunft wagten die Verbände bei dem Thema Ganztagsförderungsgesetz. Ab August 2026 wird der Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung in der Grundschule schrittweise eingeführt. Alle beteiligten Gesprächsteilnehmerinnen und -teilnehmer waren sich einig, dass die erfolgreiche Implementierung der Ganztagsbetreuung an Grundschulen nur durch eine enge Zusammenarbeit der Schulen, Kommunen und Vereine möglich sei. Christoph Palm, Präsident des LMV betonte: „Unsere Vereine sind ein tragender Pfeiler bei der erfolgreichen Umsetzung der Ganztagsbetreuung an den rund 2.200 Grundschulen in unserem Land. Es bedarf einen pragmatischen Ansatz für die gelungene Einführung, der dennoch eine qualitätvolle Betreuung für unsere Kinder sicherstellt.“ Die Dezernentin Luisa Pauge pflichtete Präsident Palm bei und versprach die Interessen der Amateurmusikvereine nicht aus dem Blick zu verlieren. Die Integration der Vereine in den Ganztagsbetrieb ist elementar für ihre Nachwuchsgewinnung und somit ihre Zukunftssicherung, hier waren sich die Beteiligten einig. Zudem fördere die Ganztagsbetreuung die Chancengleichheit im Bereich der musikalischen Bildung.  
Des Weiteren wurde darüber gesprochen, wie die Kulturarbeit vor Ort zukünftig besser koordiniert werden könne, Kooperationen zwischen Kommunen und Vereinen gefördert sowie Vereine von unnötiger Bürokratie entlastet werden können. Es gibt viele Ideen und Lösungsansätze, die zeitnah in weiteren Gesprächen und Austauschrunden weitergedacht werden.

Landesmusikverband Baden-Württemberg e. V."

Pressemitteilung als PDF

Abgebildet von links nach rechts:
Eva Weissmüller (Geschäftsführerin LMV), Josef Offele (Vizepräsident LMV), Christoph Palm (Präsident LMV), Luisa Pauge (Leitung Dezernat 3, Gemeindetag BW), Bettina Stäb (Leitung Stabsstelle Frühkindliche Bildung und Soziales, Gemeindetag BW), Klaus-Peter Mungenast (Schatzmeister LMV)
Fotocredit: Gemeindetag Baden-Württemberg

 


Zurück zur Übersicht
 

Badischer Chorverband 1862