• Impulsprogramm "Kultur nach Corona"

    Mit dem Investitionsprogramm des Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst sollen Perspektiven für die Amateurmusik für einen sicheren Probe- und Spielbetrieb geschaffen, das ehrenamtliche Engagement gestärkt und die Zielgruppenansprache verbessert werden.

    weitere Informationen siehe unten

  • Spendenaufruf für die Chöre im Flutgebiet Ahrtal

    Heftige Überschwemmungen, eingestürzte Häuser, Vermisste und Tote: In Deutschland haben Unwetter große Zerstörung hinterlassen. Teils traten Flüsse über die Ufer und setzten Dörfer und Straßen unter Wasser.  Mit Ihrer Spende können Sie unseren Nachbarchören helfen!

    weitere Informationen

  • Informationen COVID-19 Pandemie

    Aktuelle Übersicht zu verschiedenen Themen, die unsere Mitglieder betreffen. Weiterlesen

  • Casting Call Badischer Jugendchor

    Offenes Casting für Sänger*innen zwischen 16 und 27 Jahren!

    Weitere Infos:
    www.badischer-jugendchor.de

  • Kompetenz bringt Chöre und Vereine voran

    Egal ob es um Musikalisches oder Organisatorisches geht – der BCV bietet regelmäßig Fortbildungen für Singende sowie für Chorleitende und Vereinsführungskräfte.

    Mehr Infos

  • Tag der Kinderstimme

    2021 werden unterschiedlichste Online-Veranstaltungen rund um das Singen mit Kindern angeboten

    weitere Informationen

  • Spirit of Brotherhood - Virtual Choir

    Das Video von unserem virtuellen Chorprojekt „Spirit of Brotherhood“ wurde veröffentlicht.

     

Spendenaufruf für die Chöre im Flutgebiet Ahrtal

Heftige Überschwemmungen, eingestürzte Häuser, Vermisste und Tote: In Deutschland haben Unwetter große Zerstörung hinterlassen. Teils traten Flüsse über die Ufer und setzten Dörfer und Straßen unter Wasser.  Mit Ihrer Spende können Sie unseren Nachbarchören helfen!

weitere Informationen

Impulsprogramm "Kultur nach Corona"

Wir freuen uns, Sie heute über das neue Investitionsprogramm für Vereine und Verbände der Amateurmusik und des Amateurtheaters zu informieren. Das Programm wurde speziell für die Amateurmusik und das Amateurtheater ausgeschrieben, um bei der Bewältigung der Folgen der Corona-Pandemie zu unterstützen, den Probe- und Spielbetrieb aufrecht zu erhalten und das ehrenamtliche Engagement zu stärken.

Im Programm sind Zuwendungen vorgesehen für…

  1. die Schaffung geeigneter Probe- und Spielorte für die Vereine
  2. die Anschaffung von beweglichen Gütern für die Vereine
  3. die Stärkung der Beratungs- und Unterstützungsstrukturen durch die Landesverbände
  4. Imagekampagnen und Aktionen zur Mitgliedergewinnung durch die Landesverbände

Antragsberechtigt sind neben Vereinen der Amateurmusik und des Amateurtheaters auch Landes-, Regional- und Kreisverbände.

Die Fördersumme liegt für Vereine zwischen 10.000 Euro und 50.000 Euro. Für Projekte von Landesverbänden ist auch eine höhere Fördersumme möglich. Ein Eigenanteil in Höhe von in der Regel mindestens 20 % der Projektkosten wird erwartet. Er kann in Form von Eigen- oder Drittmitteln erbracht werden.

Die Ausschreibung finden Sie unter diesem Link: https://mwk.baden-wuerttemberg.de/de/service/ausschreibungen/

Hier geht’s direkt zur Richtlinie.

Anträge auf Förderungen sind über das Online-Formular unter www.mwk-kunstfoerderung.de/investitionenvereine einzureichen. Sie können bis 28. Oktober 2021 gestellt werden.

Pressemitteilung des Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg zum Impulsprogramms „Kultur nach Corona“: PM Impulsprogramm

Weitere Neuigkeiten

Neuregelungen zum Transparenzregister: Eintrag und Gebührenbefreiung

11.10.2021

Seit dem 1. August gelten für gemeinnützige Vereine neue, vereinfachte Regelungen für das Transparenzregister (siehe auch "Weitere Neuigkeiten" vom 11.06.2021). Nachfolgend ein paar konkretere Informationen als Nachtrag hierzu:

Eingetragene gemeinnützige Vereine werden ab sofort automatisch in das Transparenzregister aufgenommen und müssen sich nicht mehr eigenständig bei diesem registrieren. Die Daten des Vereins werden dazu aus dem Vereinsregister in das Transparenzregister übernommen. Voraussetzung ist, dass die Einträge im Vereinsregister aktuell gehalten werden, also Änderungen von Vorständen, Wohnorten etc. vermerkt werden – Achtung: Es drohen Bußgelder, wenn die Daten im Vereinsregister sich als nicht aktuell herausstellen. Ausnahmen gelten für Vorstände mit einer anderen als der deutschen bzw. einer doppelten Staatsbürgerschaft oder mit Wohnsitz im Ausland. Diese Informationen müssen weiterhin auch dem Transparenzregister gemeldet werden.

Außerdem wird die Antragsstellung zur Gebührenbefreiung vereinfacht. Um die jährliche Gebühr in Höhe von 4,80 € nicht zahlen zu müssen, reicht zukünftig ein einmaliger Antrag für die Jahre 2021 bis 2024 aus. Allen eingetragenen Vereinen wird dafür in den nächsten Monaten postalisch vom Bundesanzeiger Verlag ein entsprechendes Formular zugeschickt. Dieses wird zu einem späteren Zeitpunkt vom Bundesanzeiger Verlag außerdem zum Download auf www.transparenzregister.de bereitstehen. Noch bis 30. Juni 2022 ist es damit dann möglich, die Gebührenbefreiung für den Zeitraum einschließlich 2021 zu beantragen – ganz ohne Einsendung von Nachweisen. Vereinen, die bereits eine Befreiung für 2021 beantragt haben, wird empfohlen, das neue Formular noch einmal auszufüllen. Wer noch auf Bestätigung für seinen Antrag für das Jahr 2020 wartet, wird diese dann ebenfalls noch erhalten. Der Bund arbeitet daran, bis zum Jahr 2025 ein Gemeinnützigkeitsregister aufzubauen, das dann einen automatischen Abgleich mit dem Transparenzregister und eine automatische Gebührenbefreiung ermöglicht.

Weitere Informationen und kostenfreie Webinare zum Thema auf www.transparenzregister.de

 


Zurück zur Übersicht
 

Badischer Chorverband 1862

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK